≡ Menu
≡ Menu

Vitamin C (Ascorbinsäure)

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

= Ascorbinsäure, wasserlöslich, empfindlich gegen Hitze, Licht und Sauerstoff, ~ 100 mg/Tag

Aufgaben/Funktion: Vitamin C ist wichtig für die Bildung und Funktion von Bindegewebe, es spielt eine Rolle bei der Produktion von Kollagen, das für Haut, Knochen, Knorpel, Zähne und Zahnfleisch von Bedeutung ist. Darüber hinaus hilft es bei der Wundheilung, Narbenbildung, dem Wachstum und der Eisenaufnahme aus der Nahrung, sowie bei Entgiftungsprozessen in der Leber. Es ist außerdem ein hervorragendes Antioxidant und wirkt als Radikalfänger auch gegen viele Umwelttoxine.

Bedarf (DGE): Männer und Frauen: 100 mg/Tag

Mangel: Ein Mangel an Vitamin C macht sich in Müdigkeit / Erschöpfung, Leistungsabfall, Appetitlosigkeit, Reizbarkeit, schlechte Wundheilung, Blutungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleischs, Gelenk- und Gliederschmerzen bemerkbar. In extrem ausgeprägten Fällen kann es zu Skorbut kommen.

Überangebot: wirkt abführend, fördert event. Bildung von Nierensteinen.

Vorkommen: Besonders gute Quellen sind Obst (Citrusfrüchte) und Gemüse, z.B. Ananas, Hagebutte, Paprika.

allergische Reaktionen können mit der NAET-Therapie behandelt werden.

Vitamin C


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •