≡ Menu
≡ Menu

Atlasprofilax

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Atlasprofilax stellt eine Methode dar mit der sich eine Fehlstellung des 1. Halswirbels – dem Atlas – korrigieren läßt. Die Anwendung verspricht, die Lage des Atlas durch eine gezielte Massage der kurzen Nackenmuskulatur von alleine in seine natürliche Lage zurückgleiten zu lassen. Damit wird der Druck auf die Hirnnerven genommen, die Durchblutung des Gehirns durch die entlasteten Blutgefäße verbessert und das Skelett kann sich neu ausrichten und Fehlstellungen im Laufe der Zeit korrigieren. In der klassischen Medizin durchaus umstritten ist die Theorie des „ausgerenkten“ Atlas, aber etliche positive Erfahrungsberichte sprechen für sich.
Insgesamt werden so die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt und die nervale Kommunikation zwischen Gehirn und Körper kann ungestört ablaufen. Oft Atlasprofilaxkönnen hiermit auch andere orthopädische Probleme behoben werden. Die Korrektur erfolgt in nur einer einzigen – nicht gerade günstigen – Behandlung. Jedoch gelingt es dabei meist einen allzu beweglichen 1. Halswirbel stabil zu bekommen. Je nach vorliegender Erkrankung werden sich die Erfolge unterschiedlich schnell und stark bemerkbar machen. Wer jedoch schon eine lange Geschichte in der Therapie seines Atlas hat, der bekommt ihn wahrscheinlich hiermit zur Ruhe.



Die Behandlung an sich bedarf dabei nur weniger Minuten. Nachdem der Therapeut nochmals festgestellt hat welche Lage der Wirbel im Moment einnimmt und durch die Untersuchung des Kopfgelenkes herausfindet auf welcher Seite der Atlas verschoben ist, wird mit Hilfe einer Art Massagestab die kurze (unwillkürliche) Nakenmuskulatur bearbeitet. Bald darauf signalisiert ein leichtes, für den Patienten hörbares Knirschen und Knacken, dass der Wirbel seine korrekte Position wieder eingenommen hat. Direkt nach der Behandlung spürt man unter Umständen bereits ein luftiges, leichtes Gefühl um den Kopf, der einem nun größer und befreit vorkommen kann. Auch eine komplette Kopfdrehung nach links und rechts verdeutlicht oft eindrücklich den großen Unterschied zu vorher.

Nach der Behandlung wird in den Tagen danach ein weiterer Termin vereinbart, an dem dir gesamte Rückenmuskulatur gelockert und massiert wird, damit diese sich den veränderten Bedingungen anpassen kann. Natürlich ist es danach nötig dies weiterzuführen, da sich die Muskeln über Jahre auf eine falsche Situation eingestellt haben und zum Teil erheblich verspannt sein dürften. Das erstaunliche an der Sache ist, dass der Atlas nach der Korrektur stabil in seiner Position verharrt, selbst Stürzen o.ä. können ihm nichts mehr anhaben.

Hier finden Sie die offizielle deutsche Homepage von Atlasprofilax.

Und hier ist noch das offizielle Atlasprofilax-Demovideo, allerdings leider nicht auf deutsch (event. kroatisch):




  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •